filmArche

filmArche

filmArche is the largest self-organized film school in Europe.

Wie gewohnt öffnen

Photos from filmArche's post 24/11/2023

🎬 Film Screening + Q&A mit Regisseur Oliver Kracht

„TRÜMMERMÄDCHEN – DIE GESCHICHTE DER CHARLOTTE SCHUMANN“

(Deutsch mit ENG Untertiteln)

🗓 29. November | 19:00 Uhr

📍 filmArche, Lahnstraße 25

*ENGLISH DOWN BELOW*

Synopsis:

Deutschland, 1946. Hunger, Trümmer, heimkehrende Soldaten. Charlotte ist schwanger, aber ihr geliebter Heimkehrer will weder sie noch sein Kind. Um ihn für sich zu gewinnen und der drohenden Schande zu entgehen, schreibt sie sich für den „Fräuleinkurs“ der Schauspielerin Gloria Deven ein, die im Faschismus ein aufstrebendes Filmsternchen war und nun Arbeitsverbot hat. TRÜMMERMÄDCHEN – DIE GESCHICHTE DER CHARLOTTE SCHUMANN erzählt in intensiven, außergewöhnlichen Bildern von der Selbstermächtigung junger Frauen vor dem Hintergrund der Ruinen des 2. Weltkriegs und ist ein flammendes Plädoyer für Zusammenhalt und Schwesternschaft.

Es gibt Popcorn! 🍿 

Film Screening + Q&A with Director Oliver Kracht

„TRÜMMERMÄDCHEN – GERMANY YEAR ZERO“

(German with ENG subtitles)

🗓 November 29th | 7 pm

📍 filmArche, Lahnstraße 25

Synopsis:

Germany, 1946: hunger, ruins, returning soldiers. Charlotte is pregnant, but her beloved man wants neither her nor his child. In order to win him over and escape the threat of disgrace, she enrols in the "Fräulein course" run by actress Gloria Deven, who was an up-and-coming film star during the fascist era and is now banned from working. TRÜMMERMÄDCHEN - GERMANY YEAR ZERO tells the story of young women's self-empowerment against the backdrop of the ruins of the Second World War in intense, extraordinary images and is a blazing plea for solidarity and sisterhood.

There’ll be Popcorn! 🍿 

FilmFestival Cottbus 2023 18/11/2023
Photos from filmArche's post 16/11/2023

🌟SAVE THE DATE🌟
22. November, 19:00 Uhr

🎬FILM SCREENING🎬
NACH DEM BRAND

📍 filmArche, Lahnstraße 25 (Neukölln)

*ENGLISH DOWN BELOW*

Filmscreening in Deutsch ohne Untertitel.

Mölln 1992
Der siebenjährige Ibrahim Arslan überlebte knapp den Brandanschlag, bei dem drei Familienmitglieder starben.
15 Jahre später, kurz vor der Haftentlassung der Täter, lerne ich Ibrahim kennen und bin beeindruckt von seiner Offenheit und Lebenslust. Während der fünf Jahre andauernden Filmarbeiten zeigt er sich im Spannungsfeld zwischen den Folgen der erlebten Gewalt und seinem Verlangen nach einer unbekümmerten Gegenwart. Die Familie Arslan lässt uns an ihrem Alltag teilhaben, und damit auch an ihren Auseinandersetzungen mit ihrer persönlichen und zugleich politischen Geschichte – dem ersten rassistisch motivierten Brandanschlag der deutschen Nachkriegszeit mit tödlichem Ausgang. „Nach dem Brand“ schafft Raum für eine konstruktive Auseinandersetzung mit den Folgen und Umständen von Gewalt und Rassismus damals und heute.

Mehr Infos: https://malou-berlin.de/film/

ENGLISH

22th November, 7pm
Screening in German without Subtitles.

Mölln 1992
Seven-year-old Ibrahim Arslan narrowly survived the fire attack that killed three family members. 15 years later, shortly before the perpetrators were released from prison, I met Ibrahim and was impressed by his openness and love of life. During the five years of filming, he shows himself caught between the consequences of the violence he experienced and his desire for a carefree present. The Arslan family allows us to participate in their everyday lives, and thus also in their confrontations with their personal and at the same time political history – the first racially motivated fire attack of the German post-war period with a fatal outcome. „After the Fire“ creates space for a constructive examination of the consequences and circumstances of violence and racism then and now.

More infos: https://malou-berlin.de/film/

Photos from filmArche's post 14/11/2023

Film and Q&A with Nähe Awwad

„Gaza Calling“

November 17th | 7pm

Samer lives in Ramallah in the West Bank. His family lives in Gaza, one hour away. They have not seen each other for six years. When Mustafa went for a visit to Gaza in 2006, he was 18 years old. He was never allowed to return – his mother Hekmat has been fighting to see him again for seven years now. Two families torn apart. They share the same „crime“: being registered with a Gaza address in their Identity Cards. Under Israeli rule, they are considered „infiltrators“ in their own country. Their lives have turned into a permanent struggle. Parents can only talk to their sons on the phone; sisters can only see their brothers on the internet – mothers and their children fighting to be together at last…

About the director

Nahed Awwad (.awwad) is an independent filmmaker; she has been working in Film and Television since 1997. She started her career as an editor. In 2002 she started making her own films. She participated in several professional training in Canada, Qatar, and Belgium. In 2004 she got her film diploma from the European film college in Denmark. She released eight documentary films between experimental, short and feature length. Awwad’s films were screened at various international film festivals, including HotDocs film festival, Canada 2013, “one world” Human right film festival in Prague, 2013. Dubai International film festival, in 2012, Vision du Reel Film Festival, Nyon, Switzerland in 2005 and 2008 and the Cannes Film Festival in 2008 (Cinema Sud). In 2009 she was granted the International Trailblazer Tribute –Middle East Trailblazer in MIPDOC.

Photos from filmArche's post 04/11/2023

„How far is close“
„Wie fern ist nah“

(32 Min.)

„1986 bekam sie mich, 2022 bekam ich sie.“ Seit 13 Jahren lebt Inga in Berlin, nun kommt ihre Mutter auf der Flucht vor dem russischen Krieg in der Ukraine hinterher. Über den Alltag in einem Krieg, der fern und nah zugleich ist, zwischen Fisch kaufen, Deutsch lernen, von Putins Tod träumen und aufwachen.

Am 11. November feiert der Film im Programm des FilmFestival Cottbus seine Premiere. Schaut doch mal vorbei!

Mehr Infos zum Film:
Insta:
Facebook: https://www.facebook.com/howfarisclose

Buch, Regie, Produktion: Inga Pylypchuk
Kamera: Inga Pylypchuk, Mika Rusche
Zusätzliche Kamera: Sasha Gurinova, Valentyn Morozov
Schnitt: Daryna Mamaisur
Schnittassistenz: Yola Karageorgieva
Ton am Set: Derya Binışık, Nastaran Rabbani, Ariane Voak
Sound Design und Mischung: Danila Okulov
Farbkorrektur und Bild-Postproduktion: Sergi Sánchez Rodriguez
Dramaturgische Beratung: Britt Beyer
Poster Design: Diana Berg
Co-Produziert durch die filmArche e. V.

English

„How far is close“

(32 Min)

"In 1986 she got me, in 2022 I got her." Inga has been living in Berlin for 13 years, now her mother is coming to her, fleeing Russia’s war in Ukraine. About everyday life in a war that is far and near at the same time, between buying fish, learning German, dreaming of Putin's death and waking up.

On November 11, the film will celebrate its premiere in the program of the FilmFestival Cottbus. Take a look!

Photos from filmArche's post 03/11/2023

How should workers approach media? What can and can't be said? And what role does film and media play in labour struggles and workplace organising?

We will discuss such questions and more with activists and legal experts at filmArche, a self-organised film school, on November 7th at 7pm. Come and join the discussion so we can work more closely together to build our long-term goals of changing workplaces and giving precarious workers a say in their jobs.

Our Panel:
Johanna Schellhagen, Labournet.tv
Eva Tuchscherer, Video activist
Martin Bechert, Labour lawyer
Raúl Dumont, Flink courier

📅 November 7th, 7pm
📍 filmArche, Lahnstraße 25, 12055 Berlin

❗The event will be held in English.

Photos from filmArche's post 30/10/2023

Im Rahmen der Palestine Cinema Days 23 laden wir euch sehr herzlich zum Screening des Films Ghost Hunting von Regisseur Raed Andoni am 2. November um 20:30 Uhr in die filmArche ein. Die Vorführung ist kostenfrei.

2. November | 20:30 Uhr
filmArche, Lahnstraße 25
12055 Berlin

Synopsis:

Die Erinnerungen an seine Haft im israelischen Moskobiya-Verhörzentrum lassen den palästinensischen Regisseur Raed Andoni nicht los. Um sie zu verarbeiten, organisiert er ein Casting mit Männern - darunter Schauspieler, Handwerker und Architekten -, die einst wie er in Moskobiya inhaftiert waren. Gemeinsam spielen sie ihre Geschichten nach und schlüpfen dabei wechselweise in die Rolle des Opfers und die des Täters.

~ English ~

As part of Palestine Cinema Days 23, we would like to invite you to the screening of the film Ghost Hunting by director Raed Andoni on November 2 at 8:30 pm at filmArche. Admission is free.

November 2 | 8:30 pm
filmArche, Lahnstraße 25
12055 Berlin

Synopsis:

The memories of his imprisonment in the Israeli Moskobiya interrogation center won't let go of Palestinian director Raed Andoni. In order to come to terms with these memories, he organizes a casting session with men - including actors, craftsmen and architects - who were once imprisoned in Moskobiya like him. Together, they act out their stories, alternating between the roles of victim and perpetrator.

Photos from filmArche's post 25/10/2023

Workshop: „Dokumentarfilm (fast) alleine drehen“ mit Simon Brückner 🎥

Anmelden unter: https://workshops.filmarche.de/event/231118_dokfilm_alleine

(Link in Bio)

Wenn wir alleine oder lediglich mit einer weiteren Person als Dokumentarfilm-Regisseur*innen im Einsatz sind – sei es während einer Recherche oder bei einem beobachtenden "Fly on the wall"-Projekt – stehen wir vor besonderen Herausforderungen in den Bereichen Gestaltung, Technik und Organisation.

Wie meistern wir diese? Welche Vor- und Nachteile ergeben sich durch das Arbeiten im kleinen bzw. kleinstmöglichen Team? Wie wirkt sich das auf die Durchführung von Interviews aus? Welche Überlegungen sollten bei der Zusammenstellung der Ausrüstung getroffen werden?

Am ersten Workshop-Tag konzentrieren wir uns hauptsächlich auf technische Setups in den Bereichen Kamera und Ton. Wir besprechen, welche Auswirkungen sie auf die Gestaltungsmöglichkeiten haben und probieren praktische Lösungwege für typische Probleme, die auftreten, wenn man alleine auf weiter Flur ist.

Am zweiten Tag widmen wir uns intensiver regiespezifischen Fragen, analysieren bestehende Beispiele und nehmen uns Zeit, um über Projekte der Teilnehmenden zu sprechen.

17/10/2023

Kommt zu unserem zweiten gemeinsamen Screening präsentiert von film42 und filmArche in den diesen Donnerstag!

📅 19.10.23

⏱️ 20:00

📍

🌍 Deutsch/Englisch

🎬🎬🎬

„Halbes Hähnchen vom Himmel“ (53 min.) 

Regie: Mireia Guzmán Sanjaume

Deutschland, 2018, 53 Min, Deutsch/Serbokroatisch, OmU

Bewaffnet mit Greifarm und handgeschriebenen Briefen an Berliner Gerichte wehrt 

sich Frau W. dagegen, mit ihren 74 Jahren ihre Wohnung und soziales Umfeld zu  verlieren. 

„STUMM“

Regie: Anna Theil

Deutschland, 2020, 8 Min, Deutsch 

Anschließendes Filmgespräch mit Filmemacher:innen: Mireia und Anna

~ English ~

Come to our second collaborative screening presented by and filmArche at the this Thursday!

📅 19.10.23

⏱️ 20:00

📍

🌍 German/English 

🎬🎬🎬

„Half a Chicken from the Heavens“ (53 min.) 

Director: Mireia Guzmán Sanjaume  

Germany, 2018, 53 Min, German/Serbo-Croatian, ST: EN 

While everyone else is watching soccer, 74 years old Mevla W. is fighting to keep her apartment. She lives in 3 rooms in a central neighborhood in Berlin.

„STUMM“

Director: Anna Theil

Germany, 2020, 8 Min, German

After the fall of the Wall, Anna plunges into her exciting youth in Berlin until events from the past catch up with her.

In the broadest sense, „Stumm“ is about family secrets, the resulting silence and the central question of whether some things prefer to remain hidden where they are or whether it makes sense to uncover them.

Followed by a film discussion with the filmmakers: Mireia und Anna 

 

Photos from filmArche's post 09/10/2023

🎬 Willkommen an Bord, liebe Erstis! 🎉

Dieses Wochenende war ein voller Erfolg! Unsere neuen Talente aus den Departments Regie 🎬, Doku-Regie 📹, Kamera 🎥, Script 📝 und Filmschnitt 🎞 haben einen tiefen Einblick in die Welt der filmArche erhalten.

📚 Von der Struktur unserer Filmschule bis hin zu den verschiedenen Komitees – wir haben (hoffentlich) alles abgedeckt! 🌟

🎦 Highlight des Wochenendes? Die Vorführung der produzierten Filme aus dem letzten Jahr! Ein großes Dankeschön an alle, die ihre Werke präsentiert haben. 🙌

🤝 Es war eine großartige Gelegenheit für alle, sich kennenzulernen und mehr über die verschiedenen Möglichkeiten an der filmArche zu erfahren. 🌈

Photos from filmArche's post 11/09/2023

Diese Woche findet im Rahmen von LETsDOK eine spezielle filmArche-Veranstaltung in den Tilsiter Lichtspielen statt. Drei Kurzfilme zum Thema

🌍 Come to our special filmArche screening at the as part of LETsDOK next week! Three short films on the topic

📅 14.09.23
⏱️ 20:00
📍

🎬🎬🎬

Goście-GÄSTE
Regie: Natalia Zuch
D, PL, 2020, 21 Min, Polnisch mit
OmdU, OmeU

Ein intimer Einblick in den
Mikrokosmos Migration abseits
von bloßen Zahlen, Labels und
politischen Zuweisungen. GÄSTE
zeigt die tägliche Anstrengung dreier polnischer MigrantInnen, Liebe, Träume und Arbeit zu verbinden und ihre Sehnsucht nach dem Ankommen.

🌍 An intimate insight into the microcosm of migration beyond numbers, labels or political statements. Instead, “Guests” shows the day-to-day struggle of trying to combine love, dreams and work with the longing for a final stop.

ROOTS | جذور
Regie:
D, PS, LB 2022, 4 Min, Arabisch/
Deutsch, Englisch

ROOTS begibt sich auf eine Reise der Selbstfindung und untersucht Fragen der Zugehörigkeit und Identität, hin- und hergerissen zwischen zwei Realitäten. Wenn wir uns mit unseren Ursprüngen befassen, was gibt uns am Ende das Gefühl, irgendwohin zu gehören?

🌍 Diving into a journey of self-discovery, ROOTS explores questions of belonging and senses of being torn between two realities. Delving into our origins, what is it, what makes us belong somewhere in the end?

DEUTSCHLAND IST EIN
TRAMPOLINE
Regie:
Deutschland 2021, 28 Min
Deutsch/Englisch

Die Geschichte von zwei jungen
Männern aus Kamerun, die zwischen Deutschland und Kamerun, Hoffnung und Resignation, nicht zur Ruhe kommen.

🌍 Two lives before and after returning to Cameroon. Romeo is disillusioned by Germany and wants to fly back home. Demian got deported and has been trying to return to Germany ever since. How do you manage to live between two worlds, in an unstable present and with an uncertain future?

Anschließendes Filmgespräch mit Filmemacher:innen: Natalia Zuch, Marc Sebastian Eils, Sophie Ataya

🌍 Followed by a film discussion with the filmmakers: Natalia Zuch, Marc Sebastian Eils, Sophie Ataya

Photos from filmArche's post 10/09/2023

„இனி வந்தென்ன வராமல் என்ன [Obgleich ich komme oder gehe] – Briefe aus der Kantstraße 104a“ ist ein doku-fiktionaler Kurzfilm über das Leben von tamilischen Geflüchteten in der West-Berliner Asylunterkunft in den 1980ern. In der Pension Kant blieben sie für Tage, Wochen oder gar Monate, warteten auf Asyl oder die Weiterreise in andere Länder. Die Spannungen aus ihrem Heimatland brachten sie mit in die Pension.

Für den Kurzfilm sprach Regisseurin Anujah Fernando () mit ehemaligen Bewohner*innen. Deren Erinnerungen sind Grundlage für fiktionalisierte Briefe, die die Regisseurin selbst und weitere Tamil*innen zweiter Generation aus Berlin eingesprochen haben. Private Archivbilder verschmelzen dabei mit aktuellen Aufnahmen aus dem Gebäude und eröffnen damit Resonanzräume des Dazwischen.

Ende Juli, zum 40. jährigen Gedenken zum கறுப்பு ஜூலை [Black July] feierte der Kurzfilm Premiere und ist derzeit noch im Rahmen der Installation "Kantstraße 104a: eine Archivbefragung" in bis zum 22. Oktober 2023 zu sehen.

ℹ️ Mehr Infos in der Bio oder unter: https://liminal-spaces.net/

Gefördert von
Filmproduktion unterstützt von

"இனி வந்தென்ன வராமல் என்ன [Obgleich ich komme oder gehe] - Briefe aus der Kantstraße 104a" is a docu-fictional short film about the life of Tamil refugees in the West Berlin asylum shelter in the 1980s. They stayed in the Kant boarding house for days, weeks or even months, waiting for asylum or to travel on to other countries. They brought the tensions from their home country with them to the boarding house.

For the short film, director Anujah Fernando () spoke with former residents. Their memories are the basis for fictionalized letters, which the director herself and other second-generation Tamils from Berlin recorded. Private archive images merge with current footage from the building, opening up resonant spaces of the in-between.

At the end of July, for the 40th anniversary commemoration of the கறுப்பு ஜூலை [Black July], the short film premiered and is currently still on view as part of the installation "Kantstraße 104a: an archival survey" at until October 22, 2023.

08/09/2023

Kommt doch rum und meldet euch zu unserem Newsletter an! 😎
Auf unserer Startseite findet ihr dazu das Formular:
https://filmarche.de

Photos from filmArche's post 10/07/2023

✨Und so geht eine außergewöhnliche Woche zu Ende!🔥 Das allererste Arche Filmfestival der filmArche, Europas größter selbstorganisierter Filmschule, war ein voller Erfolg! 🎉🏆


Hier sind ein paar Einblicke in unsere glanzvolle Abschlussveranstaltung. Ein Abend voller Emotionen, Begeisterung und filmischer Kreativität! 🎬🌟

Ein herzliches Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, dieses Festival zu dem zu machen, was es war. Ihr habt es zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht! 🙏🎥


Bleibt dran für noch mehr Highlights und Rückblicke auf das Festival! Und seid gespannt auf das, was als Nächstes kommt... 🚀💫

~ English ~

✨And so an extraordinary week comes to an end!🔥 The very first Arche Film Festival of filmArche, Europe's largest self-organized film school, was a complete success! 🎉🏆


Here are a few glimpses of our glamorous closing event. An evening full of emotion, enthusiasm and cinematic creativity! 🎬🌟

A big thank you to everyone who helped make this festival what it was. You made it an unforgettable experience! 🙏🎥


Stay tuned for even more highlights and reviews of the festival! And be excited for what's coming next.... 🚀💫

Photos from filmArche's post 09/07/2023

🔥 Wir sind überglücklich, den Hauptpreis unseres ersten Arche Filmfestivals 2023 verkünden zu dürfen! 🎬

Der Audience Choice Award, ausgelobt durch die filmArche, geht an:

🏆 Quitter Chouchou von Lucie Demange. 🥳 Herzlichen Glückwunsch! 🎉

Ein riesiger Applaus geht an alle talentierten Filmemacher, die an unserem ersten Arche Filmfestival teilgenommen haben. 👏 Ihr habt tolle Arbeit geleistet und wir sind gespannt darauf, welche filmischen Werke ihr als nächstes für uns alle bereithaltet! ✨

~ English ~

🔥 We are thrilled to announce the grand prize winner of our first Arche Film Festival 2023! 🎬

The Audience Choice Award, presented by filmArche, goes to:

🏆 Quitter Chouchou by Lucie Demange. 🥳 Congratulations! 🎉

A huge shout out goes to all the talented filmmakers who participated in our first Arche Film Festival. 👏 You did a great job and we are excited to see what cinematic works you have in store for us all next! ✨

09/07/2023

⛵️ Heute verwandelt sich ein Boot in der Rummelsburger Bucht zur Bühne für unsere Arche Preisverleihung. ⚓️ Seid dabei, wenn die Filmmakers Lounge die Vorhänge lüftet und die vier Filme unserer Finalist*innen über die Leinwand flimmern. Gleichzeitig haben wir ein einzigartiges Live-Filmvertonungs-Erlebnis für euch im Gepäck. Übrigens eine Reservierung für die Veranstaltung ist nicht nötig! 🥳

Wir können es kaum erwarten euch zu sehen! ✨

🗓 9. Juli
19:30 Uhr: Filmmakers Lounge
21 Uhr: Screening & Audience Awards
📍 Ort: Boot in der Rummelsburger Bucht (Hier geht's zur Karte: https://maps.app.goo.gl/zEGKggXtsb1Zj2ov9)
❗️ Kleiner Tipp: Vergesst bitte eure Sitzkissen nicht!
❗️ Eine Reservierung für die Veranstaltung ist nicht nötig!

~ English ~

Today, a boat in Rummelsburger Bucht will be transformed into a stage for our final Arche Award Ceremony. ⚓️ Be there when the Filmmakers Lounge lifts the curtains and the four films of our finalists flicker across the screen. At the same time, we have a unique live film scoring experience in store for you. By the way, a reservation for the event is not necessary! 🥳

We can't wait to see you guys! ✨

🗓 July 9
7:30pm: Filmmakers Lounge
9 pm: Screening & Audience Awards
Location: Boat in the Rummelsburger Bucht (Click here for the map: https://maps.app.goo.gl/zEGKggXtsb1Zj2ov9)
❗️ Small tip: Please don't forget your seat cushions!
❗️ Reservation for the event is not necessary!

08/07/2023

Es ist soweit! 🎉 Unsere vier stolzen Block-Gewinner*innen steigen in den Ring um den ultimativen Arche Festival Award 2023. 🔥 Wer gewinnt das Rennen um den begehrten Publikums-Award bei unserer ersten Ausgabe des Arche Filmfestivals? Das Urteil liegt in euren Händen! 🏆

Ein Boot in der Rummelsburger Bucht dient morgen als spektakulärer Schauplatz für unsere Preisverleihung. ⚓️ Lasst euch die erneute Vorführung der Filme unserer vier Finalist*innen nicht entgehen, während wir euch gleichzeitig ein einzigartiges Live-Filmvertonungs-Erlebnis bieten. 🥳

🗓 9. Juli
19:30 Uhr: Filmmakers Lounge
21 Uhr: Screening & Audience Awards
📍 Location: Boot in der Rummelsburger Bucht (Hier geht's zur Karte: https://maps.app.goo.gl/zEGKggXtsb1Zj2ov9)
❗️ Kleiner Tipp: Vergesst bitte eure Sitzkissen nicht!

Bereitet euch auf eine unvergessliche Nacht vor! Wir sind schon ganz hibbelig und freuen uns riesig darauf, euch zu sehen! ❣️

~ English ~

The time has come! 🎉 Our four proud block winners enter the ring for the ultimate Arche Festival Award 2023 🔥 Who will win the race for the coveted audience award at our first edition of the Arche Film Festival? The verdict is in your hands! 🏆

A boat in Rummelsburg Bay will serve as a spectacular setting for our awards ceremony tomorrow. ⚓️ Don't miss the re-screening of the films of our four finalists*, while we also offer you a unique live film scoring experience. 🥳

🗓 July 9
7:30pm: Filmmakers Lounge
9 p.m.: Screening & Audience Awards
📍 Location: Boat in the Rummelsburger Bucht (Click here for the map: https://maps.app.goo.gl/zEGKggXtsb1Zj2ov9)
❗️ Small tip: Please don't forget your seat cushions!

Get ready for an unforgettable night! We are already jittery and are looking forward to seeing you! ❣️

08/07/2023

✨ It is with great pleasure that we unveil the shining winner of our Arche Filmfestival from BLOCK SILVER.

The audience's choice is decided and the Award in Block Silver goes to....

🎉🎉🎉 Jetzt ist es nur noch seltsam by Fabian Schubert-Heil 🎉🎉🎉

👏 Standing ovations for you!

Our four block winners now enter the race for the ultimate Arche Festival Award 2023 🔥 Who will sn**ch the audience award of our first Arche Film Festival? Your votes will decide!

⚓️ The award ceremony will take place tomorrow in style on a boat in the Rummelsburg Bay. There, the films of the four finalists will be shown once again on the screen and you will be part of a live cine concert. 🥳

July 9
7:30 pm: Filmmakers Lounge
9 pm: Screening & Audience Awards
📍 Location: Boat in the Rummelsburger Bucht (Location on Google Maps: https://maps.app.goo.gl/zEGKggXtsb1Zj2ov9)

Let's rock the evening! We can't wait to see you guys! ❣️

~ Deutsch ~

✨ Mit großer Freude enthüllen wir den/die strahlende Gewinner*in unseres Arche Filmfestivals aus dem BLOCK SILVER.

Die Wahl des Publikums ist entschieden, und der Award in Block Silver geht an...

🎉🎉🎉 Jetzt ist es nur noch seltsam by Fabian Schubert-Heil 🎉🎉🎉

👏 Standing Ovations für dich!

Unsere vier Block-Gewinner*innen treten jetzt ins Rennen um den ultimativen Arche Festival-Award 2023. 🔥 Wer schnappt sich den Publikums-Award unseres ersten Arche Filmfestivals? Eure Stimmen entscheiden!

⚓️ Stilvoll auf einem Boot in der Rummelsburger Bucht findet morgen die Preisverleihung statt. Dort flimmern die Filme der vier Finalist*innen noch einmal über die Leinwand und ihr seid live bei einer Film-Vertonung dabei. 🥳

🗓 9. Juli
19:30 Uhr: Filmmakers Lounge
21 Uhr: Screening & Audience Awards
📍 Location: Boot in der Rummelsburger Bucht (Standort bei Google Maps: https://maps.app.goo.gl/zEGKggXtsb1Zj2ov9)

Lasst uns den Abend rocken! Wir können es kaum erwarten, euch zu sehen! ❣️

08/07/2023

✨ It is with great pleasure that we unveil the shining winner of our Arche Filmfestival from BLOCK INDIGO.

The audience's choice is decided and the Award in Block Indigo goes to....

🎉🎉🎉 Quitter Chouchou by Lucie Demange 🎉🎉🎉

👏 Standing ovations for you!

Our four block winners now enter the race for the ultimate Arche Festival Award 2023 🔥 Who will sn**ch the audience award of our first Arche Film Festival? Your votes will decide!

⚓️ The award ceremony will take place tomorrow in style on a boat in the Rummelsburg Bay. There, the films of the four finalists will be shown once again on the screen and you will be part of a live cine concert. 🥳

July 9
7:30 pm: Filmmakers Lounge
9 pm: Screening & Audience Awards
📍 Location: Boat in the Rummelsburger Bucht (Location on Google Maps: https://maps.app.goo.gl/zEGKggXtsb1Zj2ov9)

Let's rock the evening! We can't wait to see you guys! ❣️

~ Deutsch ~

✨ Mit großer Freude enthüllen wir den/die strahlende Gewinner*in unseres Arche Filmfestivals aus dem BLOCK INDIGO.

Die Wahl des Publikums ist entschieden, und der Award in Block Indigo geht an...

🎉🎉🎉 Quitter Chouchou von Lucie Demange 🎉🎉🎉

👏 Standing Ovations für dich!

Unsere vier Block-Gewinner*innen treten jetzt ins Rennen um den ultimativen Arche Festival-Award 2023. 🔥 Wer schnappt sich den Publikums-Award unseres ersten Arche Filmfestivals? Eure Stimmen entscheiden!

⚓️ Stilvoll auf einem Boot in der Rummelsburger Bucht findet morgen die Preisverleihung statt. Dort flimmern die Filme der vier Finalist*innen noch einmal über die Leinwand und ihr seid live bei einer Film-Vertonung dabei. 🥳

🗓 9. Juli
19:30 Uhr: Filmmakers Lounge
21 Uhr: Screening & Audience Awards
📍 Location: Boot in der Rummelsburger Bucht (Standort bei Google Maps: https://maps.app.goo.gl/zEGKggXtsb1Zj2ov9)

Lasst uns den Abend rocken! Wir können es kaum erwarten, euch zu sehen! ❣️

08/07/2023

✨ It is with great pleasure that we unveil the shining winner(s) of our Arche Filmfestival from BLOCK ORANGE.

The audience's choice is decided and the Award in Block Orange goes to....

🎉🎉🎉 SCHLAFENDE HUNDE by Amelie Befeldt, Jenia Bayat Mokhtari, Samuli Salonen and Sarah Veith. 🎉🎉🎉

👏 Standing ovations for you!

Our four block winners now enter the race for the ultimate Arche Festival Award 2023 🔥 Who will sn**ch the audience award of our first Arche Film Festival? Your votes will decide!

⚓️ The award ceremony will take place tomorrow in style on a boat in the Rummelsburg Bay. There, the films of the four finalists will be shown once again on the screen and you will be part of a live cine concert. 🥳

July 9
7:30 pm: Filmmakers Lounge
9 pm: Screening & Audience Awards
📍 Location: Boat in the Rummelsburger Bucht (Location on Google Maps: https://maps.app.goo.gl/zEGKggXtsb1Zj2ov9)

Let's rock the evening! We can't wait to see you guys! ❣️

~ Deutsch ~

✨ Mit großer Freude enthüllen wir den/die strahlenden Gewinner*innen unseres Arche Filmfestivals aus dem BLOCK ORANGE.

Die Wahl des Publikums ist entschieden, und der Award in Block Orange geht an...

🎉🎉🎉 SCHLAFENDE HUNDE von Amelie Befeldt, Jenia Bayat Mokhtari, Samuli Salonen und Sarah Veith. 🎉🎉🎉

👏 Standing Ovations für euch!

Unsere vier Block-Gewinner*innen treten jetzt ins Rennen um den ultimativen Arche Festival-Award 2023. 🔥 Wer schnappt sich den Publikums-Award unseres ersten Arche Filmfestivals? Eure Stimmen entscheiden!

⚓️ Stilvoll auf einem Boot in der Rummelsburger Bucht findet morgen die Preisverleihung statt. Dort flimmern die Filme der vier Finalist*innen noch einmal über die Leinwand und ihr seid live bei einer Film-Vertonung dabei. 🥳

🗓 9. Juli
19:30 Uhr: Filmmakers Lounge
21 Uhr: Screening & Audience Awards
📍 Location: Boot in der Rummelsburger Bucht (Standort bei Google Maps: https://maps.app.goo.gl/zEGKggXtsb1Zj2ov9)

Lasst uns den Abend rocken! Wir können es kaum erwarten, euch zu sehen! ❣️

Wollen Sie Ihr Schule/Universität zum Top-Schule/Universität in Berlin machen?

Klicken Sie hier, um Ihren Gesponserten Eintrag zu erhalten.

Lage

Adresse


Lahnstrasse 25
Berlin
12055
Andere Schulen/Universitäten in Berlin (alles anzeigen)
Hertie School Hertie School
Friedrichstraße 180
Berlin, 10117

Understand today. Shape tomorrow. www.hertie-school.org/legalnotice

Game Design HTW Berlin Game Design HTW Berlin
Slabystraße 12
Berlin, 12459

Become a Game Designer! No Tuition Fees - Academic Program at HTW Berlin HTW Berlin (University of A

ZTG: Zentrum Technik und Gesellschaft ZTG: Zentrum Technik und Gesellschaft
Kaiserin-Augusta-Allee 104
Berlin, 10553

The Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) is a multidisciplinary research center at the Technical U

b*w Hochschule b*w Hochschule
Wagner-Régeny-Str. 21
Berlin, 12489

Die Hochschule der Wirtschaft für die Wirtschaft.

SRH Berlin School of Design and Communication SRH Berlin School of Design and Communication
Aufbau Haus Am Moritzplatz, PrinzenStr. 84. 1
Berlin, 10969

We shape the future.

Metaversa e.V. Metaversa e.V.
Oranienstr 96
Berlin, 10969

Metaversa e.V. - Verein für Medien, Bildung und Kultur. Wir betreiben Medienbildung, um demokratis

Fachschaftsteam Fachschaftsteam
Fachschaftsteam Der Fakultät VII, Technische Universität Berlin, Sekretariat H 30, Straße Des 17. Juni 135
Berlin, 10623

Das Fachschaftsteam der Fakultät VII der Technischen Universität Berlin setzt sich für die Belang

Paritätische Akademie Berlin Paritätische Akademie Berlin
TucholskyStr. 11
Berlin, 10117

Die Paritätische Akademie Berlin bietet Studiengänge und Weiterbildungsangebote für die Sozialwir

Stiftung Kinder forschen Stiftung Kinder forschen
Rungestraße 18
Berlin, 10179

Phänomene des Alltags erforschen und dabei eigene Antworten finden - das machen Kinder ab drei Jahr

FUBiS FUBiS
Malteserstraße 74/100
Berlin, 12249

Intensive academic 3-6-weeks short-term study abroad program in Berlin Legal Notice: bit.ly/3BNrjU0

FSR VI FSR VI
Luxemburger Straße 10
Berlin, 13353

Der FSR VI ist Anlaufpunkt für alle Studierenden des Fachbereiches »Informatik und Medien« der Be