Raum für Emotionen, Coaching & Mentaltraining

Coaching, Mentaltraining und Hilfe zur Selbsthilfe bei Stress, Ängsten und Leistungsblockaden u.a. mit EFT und lösungsorientierter Kurztherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Webseite: www.in-dir.ch

Wie gewohnt öffnen

13/03/2019

Die brain company

Mein Weg geht weiter!

Seit dem Anfang meiner Praxis durfte ich viele spannende Methoden und Tools im Bereich Coaching und Lebensberatung kennenlernen. Mehr durch Zufall bin ich auf das Bewegte Brain Training gestossen und habe die Ausbildung zur dipl. Bewegten Braintrainerin absolviert.

Dabei bin auch auf Josef Mohr gestossen, der bereits 1999 BRAINKINETIK entwickelt hat und sich damit selber von seinem schweren Rheuma befreien konnte. Josef Mohr hat dabei seine Erkenntnisse über das Gehirn-Körper-Modell mit gesundheitlichen Aspekten verknüpft und so eine ganzheitliche Methode entwickelt, welche nebst neuen Verbindungen im Gehirn auch die gesundheiltichen Aspekte der Ernährung, der Umwelt und der Psyche miteinschliesst.

Weil auch unsere Emotionen massgeblich über das Gehirn gesteuert werden, habe ich beschlossen, meinen Raum für Emotionen in "die brain company" umzubenennen. Natürlich fliesst EFT nach wie vor in meine Arbeit mit ein, doch mit BRAINKINETIK hat meine Arbeit eine völlig neue Dimension angenommen.

Ganz lieben Dank, dass du dich für meine Beiträge und für meinen "Raum für Emotionen" interessierst. Emotionen werden mich weiterhin begleiten, mit BRAINKINETIK wird mein Angebot nun abgerundet.

Ich würde mich riesig freuen, wenn du meiner neuen Business-Seite hier auf Facebook folgen würdest. Sicher hast du schon bemerkt, dass ich hier nur noch sporadisch poste, in Zukunft werde ich nur noch auf der anderen Seite posten.

Alles Liebe Conny

Mit BRAINKINETIK und Mentaltraining zu einem ausgeglichenen Körper-Geist-Gefühl, körperlicher und geistiger Flexibilität, einer stressreduzierten Reizverarbeitung sowie besserer psychischen und physischen Belastbarkeit und mehr Lebensqualität

03/09/2018

Inspiration für Eltern und Pädagogen

Ein sehr spannender Beitrag von Andreas Reinke in dem er einmal mehr aufzeigt, dass nicht immer alles so ist, wie es zu sein scheint. Unsere Kinder werden immer mehr in soziale Verhaltensmuster gedränkt, die sie einschränken und an ihrem ganz persönlichen Entwicklungsprozess hindern. Dabei ist jedes Kind einzigartig und verdient es, auf seinem ganz persönlichen Weg vertrauensvoll begleitet zu werden. Damit es als erwachsene Persönlichkeit seinen eigenen Weg findet und diesen kraftvoll gehen kann. Es ist unsere Aufgabe als Eltern, eigene einschränkende Glaubensmuster nicht auf auf unsere Kinder zu übertragen und sie ihre eigenen Erfahrungen machen zu lassen.

Nach meiner Einschätzung entscheiden letztlich Perspektiven, Realitätskonstruktionen, Normen, Annahmen und Sprachgewohnheiten darüber, wie wir uns und andere sehen und was wir unter einer Stärke beziehungsweise einer Schwäche verstehen.

Ist der fünfjährige Mark ein „Trotzkind“ oder ein Kind, das nach Autonomie und Selbstwirksamkeit strebt?

Muss die siebenjährige Anja endlich lernen, freundlich „Guten Tag“ und „Danke“ zu sagen oder darf sie zu sich stehen und „Nein“ sagen?

Braucht der achtjährige Stefan in der Schule klare Regeln und Grenzen, weil er noch „zu verspielt“ und unruhig ist oder sehen wir einen Jungen, der seinem natürlichen Spiel- und Bewegungsbedürfnis nachgeht?

Ist der neunjährige Kevin ein Klassenclown, der „nur“ Aufmerksamkeit will oder versucht da jemand Verantwortung für eine angespannte Raumatmosphäre zu übernehmen?

Stört die zehnjährige Tanja den Unterricht, weil sie „einfach nicht hört“ oder weist sie den Lehrer über ihr Verhalten darauf hin, dass sie endlich gehört werden will?

Ist der zwölfjährige Michael sozial kompetent, weil er nie streitet oder hat Michael bisher nicht gelernt, „Ja“ zu sich selbst zu sagen?

Müssen Kinder am Ende der Klasse 2 lesen können? Warum eigentlich?

Ist der vierzehnjährige Leon ein Schulschwänzer oder ein Abenteurer auf der Suche nach Herausforderungen?

Sind Frau Janckers Schüler laut, weil es ihr an Autorität fehlt oder gehört Frau Jancker zu denen, denen es gelingt, ein vertrauensvolles Umfeld zu schaffen, in dem junge Menschen ermutigt werden, „echt“ zu sein?

Sind die Eltern von Bernd verantwortungslos, weil sie ihn nicht dazu bringen, seine Hausaufgaben fristgerecht und korrekt zu erledigen oder haben Bernds Eltern entschieden, dass Hausaufgaben eine Angelegenheit zwischen den Lehrern und ihrem Sohn sind?

Bist du zu weich oder ein Mensch, der noch fühlen kann?

Meinen wir, dass unsere Schulen „so“ sein müssen, weil unsere Welt eben „so“ ist? Oder definieren wir Schule als einen Ort, von dem aus Impulse für eine lebenswerte Zukunft ausgehen können?

Niemand kann sagen, wie „das spätere Leben“ aussehen wird. Jedoch gestalten wir „das spätere Leben“ immer mit. Entweder als defizitorientierte, passive und pflichtbewusste Funktionäre oder als Potentialentfalter und ins Gelingen Verliebte.

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass wir ständig Wirklichkeiten konstruieren und Gefahr laufen, unsere Wirklichkeitskonstruktionen für wahr zu halten. Und wenn wir daran glauben, dass immer alles schlimmer wird, wird möglicherweise tatsächlich alles schlimmer werden. Und weil dann immer alles schlimmer geworden ist, sehen wir uns in unseren Bemühungen bestätigt, uns und junge Menschen auf das Schlimmste vorzubereiten.

(Wenn du Lehrer bist, angehender Lehrer oder jemand, der darüber nachdenkt, Lehrer zu werden, möchte ich dich herzlich in die Gruppe Inspiration und Dialog für Lehrer und angehende Lehrer einladen. Hier findest du Austausch, andere "Verrückte" und eine Umgebung, in der niemand "falsch" gemacht wird.)

Andreas Reinke - INSPIRATION FÜR ELTERN UND PÄDAGOGEN

24/05/2018

Erfahrungen mit dem IPE-Coaching. Dennis, heute 17 - Coaching mit 8 und mit 12 Jahren

Unsere Kinder und Teenager geraten immer mehr unter Druck. Sei es in der Schule oder im Sportverein, viele haben das Gefühl, den Anforderungen nicht gewachsen zu sein. Mit einem Coaching und Mentaltraining lösen wir Blockaden und negative Glaubenssätze auf. So dass der Spass zurückkommt, sei es in der Schule oder im Sport.

Werden Sie Kinder- und Jugendcoach: AKTION IM APRIL / MAI 2017 http://www.Kinderjugendcoach-Ausbildung.de Gesellschaft für angewandte Neurowissenschaften und...

23/05/2018

Kindercoaching und Jugendcoaching ganzer Beitrag ZDF Volle Kanne

Kinder und Jugendliche sind heute bereits einigem Stress ausgesetzt. In der Schule, im Sport und im Alltag müssen sie funktionieren und jederzeit ihre beste Leistung abrufen könne. Viele Kinder und Jugendliche sind damit überfordert und ziehen sich immer mehr zurück oder werden Verhaltensauffällig. Als Kinder- und Jugendcoach kann ich mit deinem Kind die Ursachen für den Stress klären und auflösen und dem Kind neue Wege aufzeigen, um in Zukunft mit Stress umzugehen.
Du erreichst mich unter 076 323 48 11.

Coaching für Kinder und Jugendliche Volle Kanne Top-Thema 22.10.2015 www.kijuco-koeln.de Kindercoach und Jugendcoach Dirk Vollmer Was kann Kindercoaching und...

med-management.ch 04/05/2018

1. Familien Symposium - von Eltern für die Eltern

Am 26. Mai 2018 findet in Aarau das 1. Familien Symposium statt. Dich erwarten viele interessante Beiträge von Eltern für Eltern rund um deine Kinder und die Familie. Ich bin mit Tipps rund um das Thema "Kommunikation in schwierigen Situationen - Wenn Eltern zu kurz kommen und die Beziehung leidet " dabei. Kommst du auch? Anmelden kannst du dich direkt beim Veranstalter.

med-management.ch http://www.med-management.ch/veranstaltungen/intro/detail.asp?IDInfo=91

v-p-t.ch 18/04/2018

Impulszirkel Bern 26. April 2018 – Aktive frühkindliche Reflexe - Eine Ursache von ADS, ADHS und anderen Lern- und Entwicklungsstörungen - mit Conny Sennhauser - V-P-T

Möchtest du auch wissen, was frühkindliche Reflexe mit ADHS, LRS und anderen Lernschwierigkeiten zu tun haben?
Dann komm doch am 26. April 2018 zum Impulszirkel des V-P-T nach Bern zu meinem Vortrag "Aktive frühkindliche Reflexe - eine Ursache von ADS, ADHS und anderen Lern- und Entwicklungsstörungen". Ich bin überzeugt, dass dich das Thema ähnlich fesseln wird wie mich und du auch ähnliche AHA-Erlebnisse mitnehmen wirst.
Anmelden kannst du dich auf der Webseite des V-P-T. Wir freuen uns auf dich!

v-p-t.ch Der erste Impulszirkel in der Region Bern startet am 26. April 2018. Conny Sennhauser wird das Thema “Aktive frühkindliche Reflexe” genauer unter die Lupe nehmen. ADS & ADHS, Konzentrationsstörungen, Lernstörungen wie Dyskalkulie und Lese-Rechtschreib-Schwäche, Konzentrationsstörungen, moto...

27/03/2018

Schöne und so wahre Worte von Sabine Omarow! Wenn du deinem Kind etwas Gutes tun willst und ihm bei seiner Lese-/Rechtschreibeschwäche oder ADHS-Symptomen helfen willst, dann schenke ihm doch täglich 10 Minuten Zeit mit dir und das Reflexintegrationstraining RIT.

Dieses hilft deinem Kind, aktive frühkindliche Reflexe, die für die oben genannten Symptome verantwortlich sein können, zu integrieren und mehr Selbstvertrauen aufzubauen.

Was es dazu braucht sind täglich 10 Minuten gemeinsames Üben sowie 6 - 8 Sitzungen bei mir in der Praxis. Dafür stärkst du die Bindung zwischen euch und das Selbstvertrauen deines Kindes in der Schule und im Alltag. Gerne beantworte ich dir deine Fragen. Ruf mich einfach unverbindlich an unter 076 323 48 11. Alles Liebe

Warum Ostern, Weihnachten und Geburtstag nicht mit der LRS oder Rechenschwäche vermengt werden sollten?

Warum es Ostern und Weihnachten keine Rabatte bei mir gibt?

Erst neulich erzählte mir die Mutter eines Kindes, dass sie ihrem Kind aufmunternde Worte in Form eines Plakates zum Geburtstag schenken möchte. - Das ist wirklich eine tolle Idee. Ich riet ihr jedoch, dass sie ihm das Plakat nicht zum Geburtstag schenken soll, sondern jetzt, zwischendurch als Aufmunterung und Bestärkung.

Immer wieder lese ich solche Fragen: "Mein Kind hat eine LRS. Was würdet ihr ihm zu Weihnachten schenken?"

Was stört mich daran? Dann frage ich: "Wann wird das Kind mal nicht mit seiner Schwäche konfrontiert?"

Kinder wollen auch mal Pause haben und feiern dürfen, ohne an die LRS oder Rechenschwäche erinnert zu werden. Ein Lernspiel zu Weihnachten oder zum Geburtstag bringt keine Freude, sondern erinnert das Kind immer und immer wieder an seine Schwäche. Das macht traurig und frustriert.

Ich rate deshalb, diese Feste zu feiern, ohne Lernspiele und ähnliches. Diese Spiele kann man zu jeder Zeit kaufen, ohne Anlass.

Das Kind ist schlau und weiß so oder so, warum es dieses Spiel bekommt.

Auch wenn die Eltern das wirklich gut meinen, sollten sie das berücksichtigen.

17/03/2018

Bright Side

Mathe kann so einfach sein 💪😊

Math tricks and hacks they didn't teach you at school.✍

swr.de 12/03/2018

SWR2 Wissen: Denken in Bewegung | Wissen | SWR2

Bewegung macht klug und Bewegtes Brain Training macht Spass! Du kannst jederzeit zu einer Probelektion kommen.

swr.de Trotz intensiver Förderung wächst die Zahl lern- und aufmerksamkeitsgestörter Kinder. Das wichtigste Instrument für Intelligenz und Konzentration wird bislang unterschätzt: unser Körper und seine Fähigkeit, sich im Raum zu bewegen.

vimeo.com 21/02/2018

Absolut Du - Portraitfilm Nadine Küpper

Nadine Küpper ist ein wunderbares Video gelungen, dass unsere Arbeit perfekt und einfach erklärt. Reflexintegrationstraining, Kinder- und Jugendcoaching auch bei mir in Aesch BL.

vimeo.com Nadine Küpper Reflexintegrationstraining & Kinder- und Familiencoaching Produziert von Tobias Hennicken / Panoramapilot www.panorama-pilot.de

04/02/2018

www.stefanie-sauter.com

Ein sehr interessanter Erfahrungsbericht des Arztes für Allgemeinmedizin, Claus Korth über die Wirkung von RIT, dem Reflexintegrationstraining.

Claus Korth ist der Meinung, dass RIT gerade auch bei Kinderärzten bekannt gemacht werden soll, da RIT ein völliger anderer Ansatz zur Behebung von "Entwicklungsstörungen" ist. In seinem Umfeld hat er sich umgehört und nebst dem im Bericht vorgestellten Mädchen, von weiteren Kindern gehört, bei denen mittels Reflexintegration schulische Probleme, ADS, LRS deutlich gebessert oder ganz behoben werden konnten.

Wenn du betroffene Kinder und Eltern kennst, dann sind sie dir sicher sehr dankbar, wenn du sie über diese Möglichkeit informierst und ihnen den Link zum Erfahrungsbericht zusendest.

Ich bitte das Reflexintegrationstraining ab sofort auch in meiner Praxis an. Bei Fragen erreichst du mich unter 076 323 48 11.

stefanie-sauter.com

01/02/2018

Letzte Woche habe ich meine Kinder- und Jugendcoachingkenntnisse vertieft und dabei mit RIT eine Trainingsmethode kennengelernt, die durch Bewegung den Kindern hilft, aktive Urreflexe zu integrieren.

Wenn die frühkindlichen Urreflexe, welche zum Saugen, Krabbeln, Greifen, Laufenlernen etc. benötigt werden, auch im Schulalter noch aktiv sind, können viele der im Bild abgebildeten Symptome auftreten. Das Bewusstsein, dass Kinder aufgrund solcher Urreflexe daran gehindert werden, in der Schule stillzusitzen, von der Tafel abzuschreiben usw., lässt mich viele Dinge mit anderen Augen sehen. ADHS und LRS sind Symptome, die an der Wurzel angepackt, nachhaltig verändert und verbessert werden können. Mit einfachen Körperübungen, die das Kind mit Hilfe der Eltern Zuhause alleine durchführen kann.

26/12/2017

Profiler Suzanne Grieger-Langer

Sei ein "Upper" für dein Kind!

Es geht nicht darum, was ist.
Es geht darum, was Du glaubst!
Denn ein Game Changer kann nur derjenige sein, der sich nicht sagen lässt was geht und was nicht geht. Er hört nicht auf, es zu versuchen.

18/12/2017

The Tapping Solution

Tapping in the classroom, eine Erfolgsgeschichte aus den USA über den Einsatz von EFT an Schulen. Toll!

Watch what happens when kids tap in the classroom.

01/11/2017

Kniechen, Näschen, Öhrchen - Ein Spiel von Dick und Doof

Kniechen, Näschen, Öhrchen :-) Wir haben uns im Bewegten Brain Training auf die Spuren von Dick und Doof gemacht. Nur haben wir statt Kniechen vorne und hinter dem Rücken geklatscht und haben dazu noch eine Schrittvariante in der Koordinationsleiter gemacht. Manchmal fühlten wir uns eher wie Dick oder doch etwas doof :D

Stan schlägt bei diesem Spiel Oli

19/10/2017

Bei Schulstress teste ich bei meinen jungen Klienten auch ihr Gehirndominanzprofil aus. Dies ermöglicht den Eltern und den Lehrern, das Kind entsprechend seinen Fähigkeiten zu fördern und zu verstehen, warum seine Wahrnehmung schwankt. Dies ist nicht nur eine Frage der Konzentrationsfähigkeit eines Kindes, sondern hängt oft damit zusammen, wo das Kind im Klassenzimmer sitzt.

So sollten Kinder, deren rechtes Auge dominant ist, immer eher links sitzen, damit das rechte Auge näher zur Wandtafel ist. Ist das linke Ohr dominant, sollte das Kind eher rechts sitzen, vorausgesetzt, auch das linke Auge ist dominant.

Zudem kann ein kleiner Stressball in der linken Hand, einem Kind mit linksdominanter Gehirnhälfte helfen, seine rechte Hirnhälfte zu aktivieren um dadurch gespeicherte Informationen besser abzurufen - und umgekehrt.

Gehirndominanzprofile sind viel komplexer wie nur rechts/links und es lohnt sich, diese auszutesten um Hinweise auf das Lern-, Kommunikations- und/oder Stressverhalten eines Kindes aber auch Erwachsenen zu erhalten.

16/10/2017

Terra X

Dieses Statement gilt auch für die Schweiz. Die Leidtragenden sind die Kinder, Lehrer und Eltern. Die Schulpolitik versagt an allen Ecken und Kanten. Noch ist nicht absehbar, wohin uns das führen wird. Dass junge Menschen immer mehr Probleme mit der Rechtschreibung haben, ist dir sicher auch schon aufgefallen. Dafür ist das "Schreiben lassen nach Gehör" in den ersten Schuljahren verantwortlich. Unser Gehirn speichert nämlich immer das ab, was es zuerst lernt und greift in Stresssituationen wieder darauf zurück. Umlernen fällt uns Menschen schwer und ist mit viel grösserem Aufwand verbunden wie von Anfang an richtig zu lernen.

Harald Lesch ist mal so richtig in Fahrt. Unser Schulsystem ist Mist! Sowas von!

(Disclaimer: Kein billiges Lehrerbashing! Mehr Lesch-Videos findet Ihr hier:https://www.youtube.com/c/terraxleschundco oder hier: http://www.zdf.de/terra-x/terra-x-lesch-&-co-43174682.html)

[09/29/17]   Der Moment, wo ich ein Foto mit einem Kaffeebecher bekomme und ich weiss, EFT hat wieder funktioniert - ich bin so dankbar für diese Technik!

Weg von der Flugangst, hin zum Kaffeegenuss am Flughafen.

Geniesst euer Wochenende, mit oder ohne Kaffee

huffingtonpost.com 24/09/2017

Veterans Administration Approves EFT (Emotional Freedom Techniques) Treatment

EFT wurde von der Veteran Administration in den USA als Therapiemethode für Kriegsveteranen anerkannt. Das heisst, dass VA Therapeuten EFT bei Depressionen, posttraumatischen Belastungsstörungen etc. einsetzen dürfen.

Dies ist ein weiterer Meilenstein für EFT als Selbsthilfemethode über den ich mich ausserordentlich freue.

Auch Kinder sprechen sehr schnell und sehr gut auf EFT an. Ihnen macht das Klopfen Spass, unter anderem weil sie sich dabei auch frei im Raum bewegen dürfen und nicht in ihrem Bewegungsdrang eingeschränkt sind, wie das bei anderen Methoden der Fall sein kann. Und sie wenden EFT oft instinktiv an wenn ein Thema auftaucht, das sie belastet.

Darum setze ich EFT oft in meinen Coachings ein, um belastende Emotionen aufzulösen und den Blick auf die Lösung freizugeben.

huffingtonpost.com Emotional Freedom Techniques (EFT) has been approved as a “generally safe” therapy by the US Veterans Administration (VA). After reviewing the extensive ...

Lage

Telefon

Adresse


Klusstrasse 3/3a
Aesch
4147

Öffnungszeiten

Montag 14:00 - 17:00
Dienstag 14:00 - 17:00
Donnerstag 14:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 12:00
14:00 - 21:00
Samstag 09:00 - 14:00
Andere Personal Coaching in Aesch (alles anzeigen)
Esskompetenz.ch Esskompetenz.ch
Klusstrasse 3a
Aesch, 4147

Ernährungsberatung mit Blick fürs Ganze! ES gibt hier keine neue Diät und keine schnellen Tipps. Jeder Mensch is(s)t anders. Du wirst zu deiner eigenen Expertin bzw. Experten.

Coaching 'n' Lounge Coaching 'n' Lounge
Im Vogelsang 1
Aesch, 6287

COACHING MIT ATMOSPHÄRE. Nimm Dir Zeit für den wichtigsten Menschen in Deinem Leben. Weil Du es wert bist.